Beschreibung der Christuskirche (Konfis 2021)

Im Konfiunterricht 2021/22 haben sich die Konfirmand:innen mit der Christuskirche beschäftigt.

Als Hausaufgabe, haben Sie eine Beschreibung der Christuskirche fürs Internet verfasst.

 

Taufbecken Roding
Bildrechte: Konfis Roding 2021/22
Taufbecken Roding

Taufbecken

Ein Taufbecken, Taufständer, Taufstein oder Taufstock dient der Taufe. Da die Taufe den Ritus der Aufnahme in die Kirche darstellt, kann sich das Taufbecken häufig in der der Nähe des Portals einer Kirche befinden, in einer Kirche befinden, in einer Taufkapelle oder in einem eigenem Gebäude dem Baptisterium.

Das besondere am Taufbecken der Christuskirche in Roding ist, dass es sehr schlicht gehalten ist. Es befindet sich in der Kirche und hat einen hölzernen Deckel

Ambo Roding
Bildrechte: Konfis Roding 2021/22
Ambo Roding
Bildrechte: Konfis Roding 2021/22
Ambo

Ambo


Der Ambo ist ein Lesepult, das für Lesungen aus der Bibel genutzt
wird, übersetzt bedeutet es „Tisch des Wortes“.

Dieser ist neben dem Altar, dem „Tisch des Mahles“, ein zentraler Ort im Gottesdienst.
Das erhöhte Pult ist in orthodoxen, katholischen und lutherischen
Kirchen zu finden. Dort liest der Lektor, Diakon oder Priester etwas
aus der Bibel oder dem Evangelium vor.


In der Christuskirche Roding wurde der Ambo von Pfarrer Seidl ca.
1980 angeschafft. Die schnörkellose Buchablage besteht aus
Eichenholz und wird von einem schwarzen, geschmiedeten
Metallständer getragen. Dieser hat die dreidimensionale Form eines
offenen Kreuzes und steht auf einem rechtwinklig-gekreuztem
Ständer.

Kreuz Roding
Bildrechte: Konfis Roding 2021/22
Kreuz Roding

Das Kreuz

Wieso ein Kreuz?
Die Bedeutung des Kreuzes:

  • Das Hauptsymbol der Christen
  • Kreuz ist ein altes Symbol, Sinnbild für die Verbindung von weit Entfernten
  • Kreuz erinnert an den Tod Christi, aber auch an seinen Triumph
  • Kreuz an dem Jesus starb, wird eine T-Form gehabt haben, wie es bei den Römern üblich war
  • Material: aus Holz

Wer hats gemacht? Die Herstellung des Kreuzes

Architekt Max Kälberer hat das Kreuz bei einem Nürnberger Kunsthändler entdeckt. Es ist das Werke eines unbekannten Künstlers. Es ist unklar, wann es hergestellt wurde.

Hängt seit Anfang 1955

Orgel Ansicht
Bildrechte: Konfis 2021/22
Orgel Innenansicht
Bildrechte: Konfis 2021/22
Orgel Beschriftung
Bildrechte: Konfis 2021/22

Orgel

Eine Orgel ist ein Musikinstrument mit vielen Pfeifen aus Metall oder aus Holz, sie wird auch als Instrument der Kirche bezeichnet. Dort strömt Luft hindurch und erzeugt so die Töne. Der Musiker sitzt am Spieltisch, das ist der Teil mit den Tasten, diese sehen aus wie die bei einem Klavier.

Das erste orgelähnliche Instrument wurde um 246 v. Chr. von Ktesibios, einem Ingenieur aus Alexandrien gebaut.

Die Orgel wird meist für Vorspiele („Präludien“) vor einzelnen liturgischen Stücken benutzt, d.h. zur wechselweisen Ausführung von Psalmversen oder Liedstrophen mit dem Pfarrer der Kirche.

Auch in der evangelischen Kirche Roding wird diese benutzt, sie besitzt 818 Pfeifen und ist ein wichtiger Bestandteil im Gottesdienst.


Die Disposition der Orgel finden Sie in dieser Datei.

Osterkerze 2021
Bildrechte: Konfis 2021/22

Osterkerze

Beschreibung:

  • weiße Kerze
  • mit den Zeichen Alpa und Omega
  • Verzierungen aus farbigem Wachs

Besonderheiten:

  • Ständer aus dunklem Metall mit vier kreisförmig angeordneten Füßen

Symbolik und Geschichte:

  • Symbol für Licht und Leben in der christlichen, jüdischen, römischen und griechischen Welt
  • erstmals schriftlich erwähnt wurde die Osterkerze 384n.Chr. in einem Text des Hieronymus Piacenza
  • die Osterkerze hat gallisch-norditalienische Wurzeln
  • im 17. Jahrhundert wurden erstmals die Zeichen Alpha und Omega an den Kerzen angebracht
  • ab dem elften Jahrhundert gab es auch in deutschsprachigen Gemeinden Osterkerzen

Altar

folgt in Kürze