Kasualien

Hier finden Sie einige allgemeine Informationen zur Handhabung der Kasualien in der Gemeinde Neunburg vorm Wald. Bei genaueren Fragen wenden Sie sich sich bitte immer an Pfr. Beck (Tel: 09672/91350, pfarramt@neunburg-evangelisch.de)

1. Taufen:

Unsere ganze Gemeinde freut sich auf die Taufe Ihres Kindes, das damit in unsere Gemeinde und in die weltweite Kirche aufgenommen wird. Daher taufen wir prinzipiell nur im Sonntagsgottesdienst (Sonntag, 9.30 Uhr). Dazu gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten:

  • Kinder ab dem Kindergartenalter sind lebendig, sie wollen zuschauen, anfassen, selber mitmachen. Daher bieten wir ca alle 2 Monate einen Gottesdienst für Jung und Alt an. Dieser ermöglicht einen Gottesdienst, der ganz auf die Taufe Ihres Kindes zugeschnitten ist. Ist der Täufling in diesem Alter, hat größere Geschwister oder Verwandte, dann feiern wir gerne in diesem Gottesdienst mit Ihnen.
  • Kleinere Kinder ohne Geschwister und Verwandte können gerne in jedem anderen Sonntagsgottesdienst getauft werden, den Pfarrer Beck hält. Die Taufe wird in den normalen Gottesdienst Ablauf integriert.

Um die richtige Gottesdienstart auszusuchen und die Taufe vorzubereiten, ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme und etwas Flexibilität sinnvoll.

Um sich auf die Taufe vorzubereiten hat die evangelische Kirche in Deutschland eine hervorragende Webseite und ein hervorragendes Buch (Muchlinsky/Grigat: Drei Hände voller Wasser und Gottes Segen, ISBN: 978-3-96038-128-0 )herausgebracht. Bitte besuchen Sie die Webseite zur Klärung der ersten Fragen. Das Buch können Sie selbst über jede Buchhandlung beziehen oder erhalten es nach dem ersten Kontakt mit Pfarrer Beck.

Folgende Hinweise gelten noch in unserer Gemeinde:

  • Ein Pate sollte prinzipiell evangelisch sein. Dies ist aber kein Muss. Ein fehlender Pate ist auf jeden Fall kein Hindernis für eine Taufe.
  • Ihr Kind sollte von Ihnen ein Taufspruch aus der Bibel erhalten. Die erwähnte Webseite hilft Ihnen weiter.
  • Zur Taufe bringen Sie bitte eine Taufkerze mit. Wir raten dazu, dass Sie diese selbst gestalten. Oft gibt es künstlerisch Begabte Paten oder Verwandtschaft.

2. Trauungen:

Viele wichtige Informationen finden Sie auf evangelisch.de.

Einige Besonderheiten unserer Gemeinde:

  • Hochzeiten sind in der Versöhnungskirche eher selten. Daher sind individuelle Absprachen mit wenig Vorgaben möglich.
  • Hochzeiten im Freien sind unter Umständen möglich. Bitte sprechen Sie uns.
  • Wir trauen nur unsere eigenen Gemeindeglieder oder Personen mit Bezug zu unserer Gemeinde.
  • Sie können Ihren eigenen Pfarrer/Ihre Pfarrerin mitbringen. Bitte sprechen Sie uns an.

3. Konfirmation:

Alle Informationen für unsere Konfis finden Sie hier.

4. Beerdigungen:

Als Pfarrer sind wir einer ihrer ersten Kontakte nach dem Tod Ihres Angehörigen. Bitte sprechen Sie mit uns, bevor Sie Termine für die Beerdigung/Beisetzung planen.

Als Evangelische kennen auch wir die Aussegnung, allerdings mit einer anderen Bedeutung als aus katholischen Gebieten gewohnt: Die Aussegnung ist eine Abschiednahme im kleinen Kreis am Sterbeort. Dies ist eine sehr gute Gelegenheit, um einen ersten Schritt der Abschiednahme zu gehen. Dazu erreichen Sie immer einen Pfarrer, bitte rufen Sie Pfr. Beck unter 09672/91350 an: Es wird entweder die dienstliche Handynummer oder die Nummer des Vertretungspfarrers angesagt.

Einige nützliche Informationen finden Sie auch auf evangelisch.de